Durchsuchen nach
Kategorie: Episoden

Datt Werk!

Platt-Cast #51 – KATARstrophe

Platt-Cast #51 – KATARstrophe

Die Fussball WM in Katar hat begonnen. Deutschland ist gespalten. Wir auch. Rauschende Fussballnächte – Fehlanzeige. Plattcast trägt heute auf jeden Fall die Binde. Für Menschenrechte und Diversität.

Auch heute erwartet euch wieder ein bunter Blumenstrauß an Plattlandgeschichten. Ludger Abeln und Werner Momsen haben ihren Spaß daran. Das Schreckenskammer Kölsch der Wirtz Brauerei sowie zwei außerordentlich leckere Winter-Böcke aus Einbeck kredenzen uns heute Gaumenfreuden.

Schon bald steht der Nikolaus wieder vor der Tür. Fluch oder Segen für Kinder? Allemale interessant – ab 2030 möchten Wissenschaftler den Mond bewohnbar machen. Wir packen schon mal unsere Sachen.

Heute erfahrt ihr, was es mit den plattdeutschen Sprichwörtern “Fläigen und Fründe koamt in`n Sommer”, “Man mott denn Düwel nich schwatter maken as he is” und “Groot Schapp, Brot knapp” auf sich hat. Auch “De platte Froage” ist heute wieder Teil der Sendung.

Und wie versprochen, Monas Plattproater-Whattsapp-Gruppe:

Whatsapp-Gruppe für plattdeutsche Sprachnachrichten gegründet
Die von mir gegründete Whatsapp-Gruppe „Bock up Platt kührn“ richtet sich an Blinde, Sehbehinderte und voll Sehende ab 18 Jahre, die Lust darauf haben, sich miteinander von überall her auf Plattdeutsch zu unterhalten. Ich freue mich auf viele nette Sprachnachrichten eurerseits unter der Mobilfunknummer 0171 4488694.
Da die Sprachausgaben auf den Endgeräten der blinden Gruppenmitglieder auf Plattdeutsch geschriebene Texte unbrauchbar aussprechen, bitte ich auch die sehbehinderten und voll sehenden Gruppenmitglieder darum, ausschließlich plattdeutsche Sprachnachrichten in die Gruppe zu senden. Schon an dieser Stelle herzlichen Dank für Euer Verständnis.

Liebe Grüße an Alle sendet Mona Heynemann aus Löhne in Westfalen.
Mona Heynemann
Platt-Cast # 50 – Fievtig

Platt-Cast # 50 – Fievtig

50 Sendungen Plattcast. Jubiläum! Ein Grund zu feiern. Das finden auch unsere Plattis. Zahlreiche Grußbotschaften lassen unsere Herzen höherschlagen. In den letzten 4 Wochen ist viel passiert. Ralf war in Travemünde. Markus hatte Grippe, Marco zum zweiten Mal Corona. Schneidet eine Heckenschere auch durch Finger? Wir haben das Experiment gewagt! Heute reden wir über eine junge Ärztin, die eigentlich keine ist. Trotzdem hat sie im Meppener Krankenhaus gearbeitet. Flüssige Begleiter der neuen Folge: das Schwarz Beer sowie Dougle der Beer Brauerei aus Schillsdorf. Sie wissen zu überzeugen!

Heute erfahrt ihr, was es im Plattdeutschen mit der Lautverschiebung auf sich hat. Zudem klären wir die Begriffe Puckel und Drüppe. Auch darüber ist zu reden: was ist euer Lieblings Ekelgeruch? Zum Ende: wieder mal eine tolle Folge Plattcast. Versprochen!

Platt-Cast #49 – Beim PlattSatt-Festival 2022 mit Annie Heger

Platt-Cast #49 – Beim PlattSatt-Festival 2022 mit Annie Heger

Alle Jahre wieder: das Plattsatt-Festival der Emsländischen Landschaft für das Emsland und die Grafschaft Bentheim! Auch wir waren Teil des Programms. Podcast Live – mit unseren Plattis im alten Heimathaus Ohmes Hues in Wesuwe. Wir sind beseelt. Es war schön. Sehr schön sogar!

Das lag auch an unserer Gästin. Annie Heger. Das plattdeutsche Multitalent aus Berlin. Wir haben munter geplaudert. Über Kirche. Über das Leben als Aktivistin. Über die plattdeutsche Sprache und vieles mehr. Heute erfahrt ihr, was es mit den Begriffen Stöönpaol, Schnöttert sowie dem Iesenbaohnboomupundaledreier auf sich hat!

Natürlich kommen auch die Hopfenkaltschorlen nicht zu kurz. Am Start, das Esterfelder Zwickel sowie das Samantha Pale Ale der Lünner Borchert Brauerei. Lecker emsländisch. Und als edler Trunk kitzelt die Edition III von der Heydt Manufaktur unsere Gaumen. Ein Korn mit Seele. Natürlich ist auch Entweder – Oder am Start. Ihr bekommt was ihr wollt!

In jedem Fall: eine besondere Folge Plattcast mit einer besonderen Gästin! Wir hören uns!

Platt-Cast #48 – Boommiegert

Platt-Cast #48 – Boommiegert

Lang lebe der König. Die Beerdigung von Queen Elisabeth hat 6 Milliarden Pfund gekostet. Das ist ein Pfund. Muss das sein? Darüber ist zu reden! Heute kommt der Plattcast auf den Hund. Letzterer verweilt mit 10,6 Millionen Exemplaren auf Platz 2 der beliebtesten Haustiere. Platz 1? Die Katze! Übrigens: 33 Prozent der Verheirateten schlafen besser mit dem Hund im Bett als mit dem Partner. Wir meinen, über 50 Prozent der Weltbevölkerung schläft besser mit einer Folge Plattcast im Bett ein als einem Haustier. Empirisch belegt natürlich!

Auch heute erfreuen wir uns an drei hopfigen Freunden. Den Anfang macht das fränkische Landbier von Orca Bräu aus Nürnberg, gefolgt vom Walking the Crosswalk, einem canadian Whiskey IPA aus selbigem Hause. Zum Ende der Sendung: das Guadalupe, einem Mexican Lager aus einer Kooperation zwischen Orca Bräu und Kraftpaule. Wie Alfred Biolek immer passend sagte: schmeckt interessant. Heute erfahrt ihr, was es mit den Begriffen ‘Snöif”, ‘Back” oder auch ‘Gröinmieger’ auf sich hat. Auch wieder im Programm “Gemöis – dät kritische Charakterportrait”.

Falls ihr im Oktober noch nichts vor habt: kommt zum Plattsatt Festival der Emsländischen Landschaft! Tolle Künstler und platte Kultur aus dem Norden. Wir sind auch am Start!

Wir sehen uns. Hoffentlich. Bleibt uns treu!

Platt-Cast #47 – God save(d) the Queen

Platt-Cast #47 – God save(d) the Queen

Queen Elisabeth II ist Tod. 96 Jahre Leben. Ein stolzes Alter. God save(d) the Queen. Willkommen zur
Folge 47 Plattcast. Die hat es in sich. Das Goethe-Institut hat eine neue Folge der Dialekte Hotline
online gestellt. Wir sind dabei, also Markus. Freude. Auch darüber ist zu reden: ein Urlauber ist aus
Spanien zurück und hat einen dreifachen Jackpot an Land gezogen: Corona, Affenpocken und Aids.
Na herzlichen Glückwunsch. Nicht so schön: in Brasilien werden wegen den Affenpocken Affen
verfolgt.

Das könnte übrigens bald auch Ikea Mitarbeitern so gehen. Der Möbelriese will ab sofort
keine Pommes mehr verkaufen. Gut, dass uns noch die Hopfenkaltschorlen erhalten bleiben.
Plattcast trinkt diesmal nachhaltig Bier. Knärzje Bier wird mit altem Brot produziert. Finden wir
klasse. Ein Bier gegen die Verschwendung von Lebensmitteln! Und lecker ist es auch noch. Nicht
minder interessant, das Ur-Bier sowie Dolden Dark aus dem Riedenburger Brauhaus. Beim platten
Wort werden heute Berufe gebuzzert. Übrigens, die Bibel der platten Sprache, den SASS gibt es jetzt als Online-Wörterbuch.

Passend zur Niedersachsenwahl ist auch wieder der Wahl-O-Mat online. Viel los auf dem Plattland. Die nächste Fahrt geht rückwärts. Stream on. Abfahrt!

Platt-Cast #46 – Kien Water in`n Rhein

Platt-Cast #46 – Kien Water in`n Rhein

Plattcast ist zurück aus dem Sommerurlaub. Wir sprechen über Dänemark, Irland und die Berge. Fast 50 Prozent unserer Plattis haben ihren Urlaub am Meer verbracht. Ob da in Zukunft noch genug Wasser drin ist? Der Rhein kann ein Lied davon singen. Deutschland dürrt. In der Oder sterben die Fische. Die Schifffahrt hat ausgeschifft. Und dann stirbt auch noch Wolfgang Petersen. Filme wie Das Boot, Troya und Outbreak bleiben in Erinnerung. Die Hopfenkaltschorlen kommen heute aus Irland.

Beyer köönt se, de Iren!

Ein Muss: das Nationalgetränk Guinness. Mehr Tradition geht nicht. Täglich werden in Dublin 4 Millionen Pints davon produziert. Auch lecker: das Hop House 13 von selbiger Brauerei. Und auch das darf nicht fehlen: das Red Ale von Killkenny. Heute erfahrt ihr, was es mit den plattdeutschen Wörtern Labait, Ülk und Grummelschuur auf sich hat. Übrigens: vom 07. bis zum 16. Oktober findet wieder das PlattSatt Festival statt. Und wir sind mit dabei. Ihr auch. Wenn ihr wollt! Kostenlos!

Interessante Seminare zum Thema Plattdeutsch findet ihr HIER Auch wieder im Programm: Entweder – Oder! Spiel, Spaß und Spannung = Plattcast. Full Spaß biet lustern!

Platt-Cast #45 – Sommer Schpäschel

Platt-Cast #45 – Sommer Schpäschel

Der Sommer ist da. Die Plattcaster sind in Urlaubsstimmung. Deswegen in dieser Folge auch ein Sommer Schpäschel. Ohne die bekannten Rubriken.

Heute wird beschwingt diskutiert. Short oder Speedo? Meer, See oder Pool? Bier oder Weinschorle? Vegetarische Kost oder Fleisch auf den Grill? Glattrasiert oder Haare am Körper? Wasserratte oder Landpomeranze? Natürlich fehlt auch in dieser Woche das Hopfenglück nicht.

Drey förn Sommer – denn Urlaub kann kommen!

Mit dabei: das Lager der fränkischen Aufsesser Brauerei, Auris 19 von der Riegele Bier Manufaktur sowie das Insel Saison der Rügener Insel-Brauerei. Habt ihr einen Favoriten? Wir ja! Genießt den Sommer, erholt euch und lasst die Seele baumeln. Gerne mit einer Folge Plattcast. Geht nämlich immer!

Platt-Cast #44 – Dunnerlüchten

Platt-Cast #44 – Dunnerlüchten

Der Sommer ist da. Zumindest auf dem Kalenderblatt. Juli(us) Cäsar sei Dank. Im Emsland wird Brennholz gebunkert. Ein Blick Richtung Nordstream 1 verrät warum. Der nächste Winter kommt bestimmt. Hoffentlich nicht! Und auch das Wasser wird knapp. Zumindest in Osnabrück. Rasensprengen verboten!

Erlaubt – das Helle Sommerbier der Brauerei Knoblach aus Schammelsdorf! Biersatt auf Platt: Pülsch! Die Entdeckung der Sendung: das Esterfelder Zwickel von einer Meppener Mikrobrauerei! Lecker. Plattcast hat Vater-Kind gezeltet. Und mit Kanu Klaus Kanu gefahren! Ein Original! Heute erfahrt ihr, was es mit den Begriffen Funner, Dunnerlüchten, Tippschnack und Winnewupp auf sich hat.

Auch Gesche klaukschietert wieder. Beim Zuhören könnte der Bierbrand von St. Erhard erfreuen. Welches Nahrungsmittel ging als Kind nicht, als Erwachsener aber doch? Auch Entweder-Oder ist wieder am Start! 7 oder 8? Senf aus der Tube oder dem Glas? In jedem Fall: eine tolle Sendung zum Anhören!

Platt-Cast #43 – Fofftein

Platt-Cast #43 – Fofftein

Plattcast 43 erscheint am Tag der Armbanduhr. Ein Tag ohne jegliche Bedeutung ist indes der 11. April 1954. An diesem Tag passierte schlichtweg nichts. Mehr passiert da schon in der Netflix Doku über das Geiseldrama in Gladbeck sowie im ARD-Mehrteiler über den Kaufhauserpresser Dagobert.

Ralf hat Holland unsicher gemacht, Markus alte Kollegen in Wolfsburg getroffen und Marco London aus dem 27. Stock bewundert. Die Hopfen Kaltschalen kommen in dieser Folge aus den Niederlanden. Kein Käse.

Bier ist Trumpf: das Premium Pilsener der Brauerei Grolsch von 1615, das Brand Pilsener der ältesten Brauerei der Niederlande von 1340 sowie das Dommelsch Pils aus Dommel! Einfach und gut. Aber: Bitterballen und Fleischkroketten überzeugen uns mehr!

Drey van use Noahbas

Nicht mehr überzeugt uns der Papst. Er sieht die Reform der katholischen Kirche in Deutschland kritisch. Plattcast verurteilt den Missbrauchsskandal der Kirche in Münster. Der Bundespräsident fordert ein soziales Jahr für alle. Darüber ist zu reden.

Heute erfahrt ihr, was es mit den plattdeutschen Begriffen Triskes, Glupen, Steertvadders oder Fofftein auf sich hat. Zum Schluss – Entweder Oder. In jedem Fall, eine fröhliche Sendung platter Worte!

Holt`jau f(r)uchtig!

Platt-Cast #42 – Germanys next Topfmodel

Platt-Cast #42 – Germanys next Topfmodel

Das Finale von Germanys Next Topmodel ist gelaufen. Rezo gefällt die Sendung nicht. Darüber ist zu reden. Ebenso über den Amoklauf an einer amerikanischen Schule. Die Waffenlobby in den USA hat das Sagen im Land. Und in Göttingen darf man(n) ab sofort an Wochenenden „oben ohne“ baden. Mahlzeit. Markus und Ralf haben viel Zeit in der Notaufnahme verbracht. Den Kindern sei Dank.

Späl un 3 Getränke

Gut, dass das deutsche Reinheitsgebot manche Überraschung bereithält: heute erfreuen wir uns am Engel Hell sowie dem Marc’s Chocolate Bock und dem Jeff’s Bavarian Ale von Meisels. Alles Empfehlungen! Keine Empfehlung: Florian Schröder und Serdar Somuncu. Der Versuch Emsländer zu parodieren ist gründlich in die Hose gegangen. Finden wir. Heute erfahrt ihr, was es mit den plattdeutschen Begriffen Flerdeuse, Kukelorum und Dautrappen auf sich hat. Gesche klaukschietert wieder. Sie bringt uns den Spruch „Hol di fuchtig“ näher. Und ein neues Spiel – Twee tosamen! kann man bei der Plattform “Plattschapp” bestellen.

Danke! Bitte! Viel Spaß mit dem neuen Plattcast!