Durchsuchen nach
Schlagwort: Emsland

Platt-Cast #51 – KATARstrophe

Platt-Cast #51 – KATARstrophe

Die Fussball WM in Katar hat begonnen. Deutschland ist gespalten. Wir auch. Rauschende Fussballnächte – Fehlanzeige. Plattcast trägt heute auf jeden Fall die Binde. Für Menschenrechte und Diversität.

Auch heute erwartet euch wieder ein bunter Blumenstrauß an Plattlandgeschichten. Ludger Abeln und Werner Momsen haben ihren Spaß daran. Das Schreckenskammer Kölsch der Wirtz Brauerei sowie zwei außerordentlich leckere Winter-Böcke aus Einbeck kredenzen uns heute Gaumenfreuden.

Schon bald steht der Nikolaus wieder vor der Tür. Fluch oder Segen für Kinder? Allemale interessant – ab 2030 möchten Wissenschaftler den Mond bewohnbar machen. Wir packen schon mal unsere Sachen.

Heute erfahrt ihr, was es mit den plattdeutschen Sprichwörtern “Fläigen und Fründe koamt in`n Sommer”, “Man mott denn Düwel nich schwatter maken as he is” und “Groot Schapp, Brot knapp” auf sich hat. Auch “De platte Froage” ist heute wieder Teil der Sendung.

Und wie versprochen, Monas Plattproater-Whattsapp-Gruppe:

Whatsapp-Gruppe für plattdeutsche Sprachnachrichten gegründet
Die von mir gegründete Whatsapp-Gruppe „Bock up Platt kührn“ richtet sich an Blinde, Sehbehinderte und voll Sehende ab 18 Jahre, die Lust darauf haben, sich miteinander von überall her auf Plattdeutsch zu unterhalten. Ich freue mich auf viele nette Sprachnachrichten eurerseits unter der Mobilfunknummer 0171 4488694.
Da die Sprachausgaben auf den Endgeräten der blinden Gruppenmitglieder auf Plattdeutsch geschriebene Texte unbrauchbar aussprechen, bitte ich auch die sehbehinderten und voll sehenden Gruppenmitglieder darum, ausschließlich plattdeutsche Sprachnachrichten in die Gruppe zu senden. Schon an dieser Stelle herzlichen Dank für Euer Verständnis.

Liebe Grüße an Alle sendet Mona Heynemann aus Löhne in Westfalen.
Mona Heynemann
Platt-Cast #48 – Boommiegert

Platt-Cast #48 – Boommiegert

Lang lebe der König. Die Beerdigung von Queen Elisabeth hat 6 Milliarden Pfund gekostet. Das ist ein Pfund. Muss das sein? Darüber ist zu reden! Heute kommt der Plattcast auf den Hund. Letzterer verweilt mit 10,6 Millionen Exemplaren auf Platz 2 der beliebtesten Haustiere. Platz 1? Die Katze! Übrigens: 33 Prozent der Verheirateten schlafen besser mit dem Hund im Bett als mit dem Partner. Wir meinen, über 50 Prozent der Weltbevölkerung schläft besser mit einer Folge Plattcast im Bett ein als einem Haustier. Empirisch belegt natürlich!

Auch heute erfreuen wir uns an drei hopfigen Freunden. Den Anfang macht das fränkische Landbier von Orca Bräu aus Nürnberg, gefolgt vom Walking the Crosswalk, einem canadian Whiskey IPA aus selbigem Hause. Zum Ende der Sendung: das Guadalupe, einem Mexican Lager aus einer Kooperation zwischen Orca Bräu und Kraftpaule. Wie Alfred Biolek immer passend sagte: schmeckt interessant. Heute erfahrt ihr, was es mit den Begriffen ‘Snöif”, ‘Back” oder auch ‘Gröinmieger’ auf sich hat. Auch wieder im Programm “Gemöis – dät kritische Charakterportrait”.

Falls ihr im Oktober noch nichts vor habt: kommt zum Plattsatt Festival der Emsländischen Landschaft! Tolle Künstler und platte Kultur aus dem Norden. Wir sind auch am Start!

Wir sehen uns. Hoffentlich. Bleibt uns treu!

Platt-Cast #40 – Putin dat Wildschwien

Platt-Cast #40 – Putin dat Wildschwien

Osterzeit im Emsland. Der Hase hat es gut mit uns gemeint. Plattcast steht auf Traditionen: Osternest, Ostermesse und Osterfeuer! Auch die Hopfenkaltschorlen verinnerlichen das Fest von Christi Auferstehung. Mit dabei – das Osterfestbier der Hasen Brauerei in Augsburg! Nicht minder lecker – das Osterbier von Kaiserhöfer aus Kronach. Last but not Least – das Oster-Festbier von Gampertbräu. Das Bier bei dem die Würze stimmt.

Drey moal Poaskebeyer!

Die stimmt auch wieder einmal bei unserem Plattcast. Diese ist gespickt mit vielen Überraschungen und mancher Zote. In der heutigen Folge reden wir über das Wildschwein Eberhofer, welches mal Putin hieß. Auch über das Ausscheiden der ehemaligen Familienministerin Spiegel ist zu sprechen. Und über die Charaktereigenschaften von Radieschen! In der Rubrik “Dat platte Wort” erfahrt ihr, was es mit den Begriffen Stillkenbuller, Knöisken, Fieroabend, Runge und Krüllhahn aus sich hat.

Bei der Rubrik “De platte Froage” lassen die drei Plattbarden tief blicken. Es wird aus dem Nähkästchen geplaudert! In jedem Fall solltet ihr diesen Plattcast auf keinen Fall verpassen!

Platt-Cast #39 – Viva Colonia

Platt-Cast #39 – Viva Colonia

Viva Colonia. Das Goethe-Institut hat die Plattbarden zu einer Filmproduktion eingeladen. Die Dialekte-Hotline soll zukünftig einen Einblick in die unterschiedlichen Dialekte in Deutschland geben. Ein Tag wie das Wetter. Sonne und Wärme! Und das ist in den letzten drei Wochen passiert: Markus hatte Omikron, Marco hatte eine Scheißlaune und Ralf hat teure Ware an der Hofeinfahrt stehen. Deutsche Krabben werden übrigens in Marokko gepult. Ist das in Ordnung?

Auf alle Fälle in Ordnung: das Gaffel Kölsch aus Porz-Gremberghoven. Heute klären wir, ob es ok ist, nackt im Bett zu schlafen. Zudem erfahrt ihr, was es mit den Begriffen Lickschnuten, Plünnenrieter, Schreberschieter, Kattuhl und Messnatt auf sich hat. Beim internationalen Craftbeer Award 2015 hat das Zwönitzer Rauchbier Gold gewonnen. Gefällt uns.

Wir teilen heuten mit euch unsere kulinarischen Erkenntnisse zu diesem Rauchbier. Wieder mit dabei, die Kategorien „De platte Fraoge“ sowie „Entweder – Oder“. Wir wünschen viel Plesäier beim neuen Plattcast!

Platt-Cast #38 – Ukraine

Platt-Cast #38 – Ukraine

Krieg in Europa. Wir sind erschüttert. Ist ein Plattcast mit Frohsinn und guter Laune erlaubt? Wir sind der Meinung: unbedingt und gerade jetzt! Auch wir kommen an dem Thema dieser Tage nicht vorbei. Gewalt ist die Fähigkeit des Unfähigen. Wir stehen für Demokratie und Frieden. Plattcast ist bei den Menschen in der Ukraine. Es fällt schwer über andere Dinge zu reden. Und doch gibt es sie. Ylenia, Zeynep und Antonia haben das Emsland durchgerüttelt. Den Plattbarden fehlen Dachziegeln.

An Hopfenkaltschorlen fehlt es der heutigen Sendung nicht. Jan Koch hat dem Plattcast das plattdeutsche Bier „De Baarnsteen“ von der Brauerei De Lütte geschickt. Ein Traum. Auch lecker: das Hopfen-Weisse der Störtebecker Brauerei. In diesem Plattcast nehmen wir die Charaktereigenschaft eines Gemüse in den Blick: Porree! Im kleinen emsländischen Örtchen Dersum kann man Schweine leasen. Was dahinter steckt erfahrt ihr bei uns!

Beim platten Wort erfahrt ihr, was man „in Botter off unner denn Mäss vergroawen kann“. Dreizehn Schüler des Gymnasium Haren haben in einem Projekt als Schülerfirma das plattdeutsche Kinderbuch „Emsi bringt alles verloren“ entwickelt. Dieses Buch gibt es ab sofort in der Giraffenbuchhandlung unseres Vertrauens. Wir sind begeistert.

Heute wieder mit in der Sendung, de platte Froage sowie Entweder-Oder! Zum Abschluss – Gesang. Platti Christian hat uns drei plattdeutsche Liederbücher geschickt. Danke! Dazu, ein Flachmann Harsker Schruwenwater. Noch mehr Danke! Streamt euch plattdeutsch glücklich!

Platt-Cast #37 – Gemöis

Platt-Cast #37 – Gemöis

Omikron hat den Plattcast erneut lahmgelegt. Aber nur 10 Tage. Ralf ist wieder an Bord. Der Freedom Day naht. Wobei, auch andere Dinge im Leben sind gefährlich. Der Nicer-Dicer hat Markus fast den Finger gekostet. Selbigen hatte Marco bei Ikea in einem Produktständer verkeilt.  Beim Hopfen frisch und fröhlich beglücken uns heute zwei Standardbiere. Das Radeberger Pilsener lockt mit goldenem Kopf. Auch eine Augen- und Gaumenweide: das Tannenzäpfle der Rothaus Brauerei.

Nur 45,7% der Länder auf der Erde leben in einer Demokratie. Darüber ist zu reden. Auch der Ukraine Konflikt stimmt nachdenklich. Plattcast hat Post bekommen. Platti Ludger Freese hat ein Buch geschrieben. Mensch Ludger. Unsere Empfehlung für einen Abend auf dem Sofa. Platti Sabine aus Marburg hat uns einen langen Brief geschrieben. Mit dabei, eine Tafel Chili Schokolade und der Marburger Nachtwächter. Ein Kräuterlikör wie er im Buche steht. Wir sind beseelt. In der heutigen Folge präsentieren wir euch eine neue Rubrik. Gemöis, datt kritische Charakterportrait. Wir hoffen es gefällt. Platti Wolfgang klärt heute, was es mit dem Wort Deitken auf sich hat.

Zudem gibt es ein Interview mit dem Bremer Studenten Kevin Behrens. Als einer der ersten Studenten hat er seine Bachelorarbeit auf Plattdeutsch geschrieben. Mehr dazu gibt es bei Twitter. Oder Instagram. Heute klären wir, was es mit den Begriffen Wäsboom, Usselig und Oahnewäär auf sich hat. Auch die platte Frage ist wieder am Start. Full Plesäier mit use näijen Utdünstungen!  

Platt-Cast #34 – Ampel Booster

Platt-Cast #34 – Ampel Booster

Auf den Black Friday folgt ein schwarzer Montag. Corona explodiert. Sadhu Amar Bharati, einen indischen Mönch stört das wenig. Er hat andere Probleme. Seit 50 Jahren hält er seinen rechten Arm in die Luft. Auf dem Weg zur Erleuchtung.

Beschert uns Selbige auch die neue Ampel Regierung? Olaf, Christian, Robert und Annalena werden es schon richten. Gerichtet wurde auch der Rechtsstreit eines 48jährigen. Der glaubt, 102 Jahre alt zu sein und damit einen Rentenanspruch zu haben. Wir sehen den Anspruch auf einen Platz in der Psychiatrie.

Das flüssige Hopfengetränk Becks – Unfiltered wird heute in Augenschein genommen. Ebenso das Donker Winter Ale der Jacobsen Brauerei aus Dänemark. Achtung, in Beton geliefert, trinken wir einen Oberstdorfer Berg Schnäpsle: Blutwurz. Heute klären wir, was es mit den plattdeutschen Wörtern Sugetittken, Gattfläige, Klammhocker, Kniepsand und der Ollenborger Palme auf sich hat.

Beton und Glas ungefiltert

Warum geht läuft die Zeit im Alter eigentlich geführt schneller ab? Wir klären das! Auch wieder am Start: Entweder – Oder. Wir wünschen euch eine schöne Adventszeit. Und Spaß mit unserem neuen Plattlandgesabbel!

Platt-Cast #29 – Capri Sonne bi Olympia

Platt-Cast #29 – Capri Sonne bi Olympia

Sommer im Emsland. Und Capri Sonne mit Papierstrohhalm. Für die platten Caster geht es nach Dänemark, ins Allgäu und in den Harz. Trotz oder wegen der vierten Welle.

Dor kons du nett noch dörkieken!

Letzteres wird Biolek nicht mehr erleben. Alfred, mach es gut. Weniger gut, Deutschland bei den Olympischen Spielen. Dafür auf einem Medaillenplatz – der Wolf. Über 250 gibt es davon bereits in Niedersachsen. Zu viele, sagt Herr Lies. Zu viel auch: Schäden bei der Flut. Kann es auch den Norden treffen? In jedem Fall treffen wir heute auf das das Barre Bräue 1842 sowie das Flensburger Kellerbier. Lecker. Ebenso, der güldene Fasskorn aus dem Hause Friedrichs.

Freude – ihr habt uns und der Emsländischen Landschaft eine Vielzahl plattdeutscher Sprichwörter geschickt. Gesche Gloystein ist zu Gast. Von einigen Sprüchen gibt es bald schicke Postkarten. Wer zu den Top 10 zählt, erfahrt ihr hier! Natürlich gibt es auch wieder Neues bei Entweder – Oder.

In jedem Fall, passend zum Sommer: eine heiße, neue Folge Plattcast! Wir sagen: drinhörn!